Um mal wieder so richtig zu entspannen ist der Botanische Garten in der Bronx nahezu perfekt, zumindest was den Kopf betrift. Die Füße werden sich wie immer beschweren. Immerhin es handelt sich hier um einen der groessten Botanischen Gaerten in den USA. Und schlappe 100 Hektar, verteilt auf 48 verschiedene Gaerten, wollen erstmal erkundet sein.
Ansonsten brauchen wir uns ja nix vormachen. Wer Botanische Gaerten schon immer irgendwie öde fand, den wird auch der in New York nicht vom Hocker reissen. Ist halt Geschmackssache.
Von mir gibts auf jeden Fall eine dicke Empfehlung. Die Ausstellungen sind abwechslungsreich, die Bäume furchtbar alt, die Blumen wunderschön, die Gärten sehr gepflegt und jede Menge Fotomotive vorhanden. Und wenn der Bronx River etwas streng riecht, dann gehoert das halt einfach dazu.

Google Kartenansicht
Tour:   next Pelham Bay